FANDOM


Paul Brandt ist ein ehemals bei ECW aktiver Wrestler, der mit seinem Bruder Max Brandt im Team Max & Paul Brandt antritt. Die beiden gelten als Urgesteine der Tag-Team-Szene von ECW und sind ehemalige ECW Tag Team Champions.

Biographie

Max & Paul Brandt

Siehe Max & Paul Brandt

Ein neuer Way?

Mit einem Platz bei ECWs dominierendstem Stable in Aussicht - A Cut above - beschloss Paul kurzerhand eine Solokarriere zu starten, so fühlte er sich in der Obhut von Kid Austria, Jack Stone, Team Power Elite & Co. wohl mehr als gut aufgehoben. In den Folgewochen zettelte Paul zusammen mit seinem Bruder Max wiederholt Streit mit anderen Superstars an. Ali Bin Way ließ sich dieses Verhalten der beiden Brüder nicht gefallen und forderte das Großmaul Paul Brandt sofort zu einem Match hinaus. Das erste geplante Match der beiden platzte dann aufgrund von Pauls Depression, bedingt durch den Autounfall, den sein Vater Tyr kurz zuvor erlitten hatte. Way trat stattdessen gegen Max an, verlor das Match und wurde danach sogar noch Opfer einer Attacke von Paul Brandt, in der Way allerdings doch die Oberhand behalten konnte. In der nächsten Show sollte es dann wieder zum Match zwischen Paul Brandt und Ali Bin Way kommen, doch wieder konnte Paul nicht antreten, dieses Mal aufgrund einer Beinverletzung. Ali Bin Way bekam trotzdem alle Hände voll zu tun und wurde backstage von Max Brandt und einem maskierten Wrestler angegriffen, der aller Wahrscheinlichkeit nach Paul Brandt zu sein schien. Dem General Manager Triple F reichte es und er setzte Paul Brandt für die nächsten Shows unter Attestpflicht. Doch auch in dieser Show sollte es dann letztlich nicht zum anvisierten Match zwischen Paul und Bin Way kommen, nachdem Paul noch vor dem Kampf mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Diese höchst besorgniserregende Situation brachte Max Brandt dazu, die Konversation mit Ali Bin Way zu suchen um dessen Zorn auf seinen Bruder zu minimieren. So gab es dann bei der übernächsten ECW Show wirklich eine Friedensvertragsunterzeichnung zwischen dem politischen Anführers eines Problembezirks und dem Ägypter. Nachdem beide das Dokument unterzeichnet hatten offenbarte Way seinem schockierten Gegenüber, dass es sich bei dem vorliegenden Vertrag nicht wirklich um einen solchen handelte, welcher ein Friedensabkommen der beiden attestierte bzw. garantierte, sondern ein Match zwischen Paul Brandt und Ali Bin Way für den One Night Stand festsetzte. Bei dieser Gelegenheit kam ebenfalls ans Tageslicht dass Paul Brandt in den vergangenen Perioden alles mögliche tat um dem Match gegen Way zu entgehen, weil er sich vor den Konsequenzen fürchtete die sein rüpelhaftes und arrogantes Verhalten bei Bin Way ausgelöst haben könnte, nachdem sich herausstellte, dass die Brandts nicht auf die Hilfe von A Cut above zählen könnte. Das heiß erwartete Match zwischen dem Ghettopräsidenten und dem Suga Daddy hielt was es versprach, Paul konnte seine Ängste mit der Hilfe von Max überwinden und musste sich am Ende Bin Way per Count Out geschlagen geben. Bei der nächsten ECW Show gaben sich die beiden einstigen Rivalen dann freundschaftlich die Hand und begruben das Kriegsbeil.

Alter Ghettopräsident in neuen Schläuchen

Nachdem bei derselben ECW Show in der Bin Way und Paul ihr Kriegsbeil begruben Max Brandt Opfer von einer hinterhätligen Attacke von ACA wurde, wollte Paul seinen Bruder in der nächsten ECW Show rächen. Todesmutig forderte er im Ring die Anführer des Stables auf, sich ihm im Ring zu stellen. Wenig später erschien dann auch Kaa Haali und die beiden begannen zu brawlen. Dann kam auch noch Prof. Dr. Met zum Ring und stürzte sich ebenfalls auf den Ghettopräsidenten, um ein "Exempel zu statuieren". Paul hatte gegen diese Übermacht natürlich keine Chance, doch zur Verwunderung der Zuschauer erschien kurz darauf Pauls ehemaliger Rivale Ali Bin Way um dem ehemaligen "Zwieby" aus der Patsche zu helfen. Für die nächste ECW Show wurde dann ein Tag Team Match zwischen Paul Brandt und Ali Bin Way gegen Prof. Dr. Met und Kaa Haali angesetzt. Paul gelang es hier Haali zu pinnen und wurde so zum Nr. 1 Contender auf Kaas Breakthrough Title. Im Match bei T.R.I.B.U.T.E. T.O. T.H.E. T.R.O.O.P.S. unterlag der Ghettopräsident dem Champion allerdings. Das Match gegen den Inder verschaffte Paul dennoch einen massiven Popularitätsschub, vor allem bei kleinen Kindern und heranwachsenden Fans von Simulated Action Wrestling. Das neue Image Pauls als "Straßenprediger" passte dem gottesnahen Prediger Dean Morrison allerdings überhaupt nicht in den Plan, woraufhin Dean "The Mean" Paul inmitten des Ringes bedrohte und in eine unangenehme Lage brachte, während Paul einige Kinder neben sich hatte, dessen größter Wunsch es war, einmal im Wrestlingring zu stehen. Angespornt durch die schockierten und traumatisierten Kindern startete Paul einen Rachefeldzug gegen Morrison und zog über dessen religiösen Fanatismus her, sodass dieser einem Match bei Battlefield Europe zustimmte. In der Preshow des Events konnte Morrison Paul allerdings besiegen. Kurz nach Battlefield Europe konnte Max Brandt mit Tatkräftiger Unterstützung von Prof. Dr. Met für viele Zuschauer ziemlich überraschend Kaa Haali den ECW Breakthrough Title abnehmen. Nach dem Titelgewinn gewährte Fighting Champion Max in der nächsten Show seinem Bruder Paul einen Titelkampf. Dieses Aufeinandertreffen wurde allerdings von Dean Morrison unterbrochen, der einen No Contest verursachte und seinen Rivalen Paul mit mehreren Stuhlschlägen an den Kopf ins Krankenhaus prügelte. Bei der nächsten ECW Show setzte Dean "The Mean" sogar noch einen darauf und erniedrigte Paul im Krankenhaus. Während Paul dann eine Auszeit nahm um das Wrestling erneut von der Pike auf zu erlernen, stellte sich der Breakthrough Champion Max Brandt Morrison in den Weg und die beiden forcierten ein ECW Breakthrough Title Match bei Xtreme X-mas Xperience. Bei der Seventh Anniversary Show im Vorfeld erlangte Morrison allerdings wichtige Vorteile, nachdem er Max sowohl attackieren als auch provozieren konnte. Zudem zeigte sich der hart in England trainierende Paul nicht gerade zuversichtlich, was Maxs Chancen gegen Morrison beim PPV betrafen. Stattdessen riet er Max ebenfalls Wrestlingtraining bei seinem Trainer zu nehmen, bevor er sich im Ring noch ernsthaft verletze. Paul hatte scheinbar den Glauben in die "Streetfighting Fähigkeiten" seines Bruders verloren.

Erfolge

Titel

SAW100

  • Platz 37 in den SAW100 2009
  • Platz 23 in den SAW100 2010
  • Platz 63 in den SAW100 2011
  • Platz 31 in den SAW100 2012
  • Platz 41 in den SAW100 2013
  • Platz 47 in den SAW100 2014

Wissenswertes

  • Paul Brandt ist sowohl der leichteste, als auch der kleinste Wrestler, der jemals für SAW wrestlete.
  • Paul ist der Bruder von Max Brandt und der Sohn von Tyr.