FANDOM


Joey Mercury, auch bekannt als Joey Matthews, war von 2007 bis Anfang 2008 ein Wrestler des RAW-Brands. Er kann auf eine zwar recht kurze, aber doch ereignisreiche Karriere bei Simulated Action Wrestling zurückblicken. Mercury debütierte 2007 kurz vor WrestleMania 1 und beendete seine SAW-Karriere still und heimlich im Jahr 2008. Seinem schnellen Aufstieg zum Intercontinental Champion folgte ein fast genauso schneller Abstieg in die Bedeutungslosigkeit.

Biographie

Debüt und WrestleMania 1

Joey Mercury debütierte bei RAW einige Wochenshows vor WrestleMania 1. Er trat in einem Promovideo auf, welches auf dem Walk of Fame in Hollywood gedreht wurde. Er bezeichnete sich dort als "Most Famous Star on The Road" und nahm dieses Titel auch als Spitznamen an. Mercurys erstes Match bei RAW konnte er allerdings gegen den "Fallen Angel" Christopher Daniels trotz guter Leistung nicht gewinnen. Trotzdem verdiente er sich mit dieser Leistung ein Qualifying Match für das Money in the Bank Ladder Match bei Wrestlemania 1 gegen Christian, welches er, für viele überraschend, für sich entscheiden konnte. Wie allgemein bekannt, konnte er das Match allerdings nicht gewinnen und musste sich Edge geschlagen geben.

Aufstieg zum #1-Contender auf den IC Title

Nach WrestleMania versuchte Mercury sich an einer Fehde mit seinem Debütgegner Christopher Daniels. Er griff zwar mehrmals in dessen Matches ein, aber Daniels ignorierte Mercury gekonnt. Als Folge suchte sich Mercury neue Fehdengegner und fand diese in Super Crazy, William Regal und dem ebenfalls frisch debütierten Snitsky. Während die "Fehde" gegen Super Crazy nur aus drei Matches bestand, wovon Mercury zwei für sich entschied, gipfelte seine Geschichte gegen Regal in seinem zweiten PPV-Auftritt bei Backlash2007. Auch hier war Mercury siegreich, allerdings wurde er in der Folge mehrmals von Snitsky zu Matches herausgefordert, weil dieser Regal helfen wollte; doch der wollte davon nichts wissen. Joey Mercury bezwang Snitsky dann auch bei ihrem ersten Aufeinander treffen. Das folgende Rematch gewann Snitsky, allerdings durch Countout, da Mercury keine Lust auf ein weiteres Match gegen den damals schon recht freakigen Freak in spe hatte. Zu allem Überfluss attackierte Mercury Snitsky dann auch noch mit der Ringtreppe und ging in der Folge allen Herausforderungen Snitskys aus dem Weg, um sich vollends auf die Jagd nach dem Intercontinental Title, zu der Zeit gehalten von Rob Van Dam, konzentrieren zu können.

Intercontinental Champion

Joey Mercury sollte seine Chance auf den Intercontinental Title beim SummerSlam 2007 bekommen. Dazu setzte er sich in einem #1-Contender Match gegen den Anführer der Latino Nation, Homicide, durch. Der aufsehenerregendste Teil der Fehde gegen Rob Van Dam war dann sicher der kontrovers diskutierte Kampf gegen einen RVD Midget, welchen Joey Mercury durch Eingriff des Originals verlor. Beim SummerSlam konnte Joey Mercury sich tatsächlich den Intercontinental Title umschnallen und RVD in weniger als fünf Minuten besiegen. Bemerkenswert daran war, dass Mercury dies im Vorfeld auch genauso angekündigt hatte. Im Folgenden konnte Mercury alle weiteren Aufeinandertreffen mit Rob Van Dam gewinnen. Bei Unforgiven 2007, also nach nur einem Monat, endete die Titelregenschaft von Joey Mercury allerdings bereits wieder. Er verlor seinen Titel gegen den damaligen Shooting Star von RAW, Super Dragon.

MNM & Abstieg

Direkt nach seiner Niederlage bei Unforgiven gegen den Super Dragon setzte der Abstieg von Joey Mercury ein. In der Woche darauf verlor er sein erstes Match gegen Rob Van Dam und tat sich danach mit John Morrison zusammen. Als MNM versuchten die beiden zu Anfang die Gunst von Mr. Kennedy zu gewinnen und im Fahrtwind dessen wieder an Momentum zu gewinnen. Dies funktionierte allerdings nicht und es wurde still um die beiden. Anfang 2008 gab es dann erst wieder ein Lebenszeichen als man bei New Year's Revolution ein Match gegen die Latino Nation hatte. Die nur sehr kurze Fehde wurde genauso wie das Match verloren und seinen letzten Auftritt bei SAW hatte Joey Mercury, als er zusammen mit John Morrison ein Match um die RAW Tag Team Titles von Cryme Time verlor.

Erfolge

Wissenswertes

  • Joey Mercury trat als erster und einziger Wrestler bei einer Wochenshow gegen einen Midget an.