FANDOM


Jens Samuel ist ein derzeit bei ECW aktiver Wrestler. Aufgrund seiner einzigartigen, extrovertierten Art, seines zweideutigen Auftretens und seiner abgedrehten Promos galt Jens lange Zeit als einer der beliebtesten, aber auch kontroversesten Wrestler der SAW-Historie. Nach einer Attacke von Leon Chame im Jahr 2013, welche in einer Narbe auf Jens' Stirn resultierte, änderte sich dieses jedoch. Jens setzte sich eine Maske auf und wurde zum Phantom von ECW. Fokussierter, stiller und schlussendlich erolgreicher gewann der neue Jens im Jahr 2014 endlich den ECW Global Heavyweight Title.

Biographie

Anfänge

Jens debütierte bei ECW #1 und schaffte es beim Turnier um den ECW European Heavyweight Title mit Siegen über Papa Legba und Hells Guardian immerhin ins Halbfinale, wo er allerdings dem späteren Sieger Apokalyps unterlag. In den kommenden Monaten ließ Jens nicht viel von sich hören, doch sein schrilles Auftreten alleine brachte ihm bereits viele Fans ein. Die fehlende Aktivität änderte sich erst, als bei ECW Jens TV Show "Jesus Jens" ausgestrahlt wurde. Jens verkörperte dort die Hauptrolle als Held, der verschiedene ECW-Wrestler am jeweiligen Veranstaltungsort bekämpfte. So wurde z.B. Chris Connor im Neusser Quirinus gejagt. Jens bekam derweil ein #1-Contender Match auf den ECW Title bei einer "Beat the Clock Challenge", allerdings versagte er hierbei erneut gegen Apokalyps und bescherte diesem den Spot. Um sich dann mehr auf seine Karriere als Wrestler konzentrieren zu können, stelle er Heidi Klum als Double für seine TV Show ein. Er fehdete in der Folgezeit gegen Jack Stone. Aber auch während dieser Fehde nahm Jens die Sache nicht wirklich ernst und machte sich mehrmals über Jack Stones Antipathie gegenüber dem Wort "Schwarz" lustig. Die Fehde verlief relativ lang und wurde vom Publikum gut aufgenommen. Jens verlor diese Fehde schlussendlich und verhalf abermals seinem siegreichen Kontrahenten zu einem #1-Contender Spot. Stone durfte danach an der Elimination Chamber bei der Survivor Series 2009 teilnehmen. SAW und auch ECW schlossen danach fürs erste ihre Pforten.

2010

Bei der ersten Show nach der Rückkehr von ECW, dem Royal Rumble, nahm Jens am Rumble Match teil, doch er schied dort recht schnell sang- und klanglos aus. Bei ECW #16 allerdings konnte er sich einem 3-Way gegen Jay Saxay und Kid Austria durchsetzen, und sich so für das Money in the Bank Ladder Match bei WrestleMania 4 qualifizieren. Ebenfalls qualifizieren konnte sich Hells Guardian und die beiden lieferten sich eine kleine Auseinandersetzung bis zum PPV. Das Match selbst konnte Jens nicht gewinnen, denn Ted DiBiase Jr. war von Jens' Sexappeal so hin und weg, dass er ihn gar nicht mehr loslassen wollte und beide aus dem Match quasi ausschieden. Im Anschluss an WrestleMania sollte Jens noch einige Male Gelegenheit bekommen, sich für Höheres zu Empfehlen. Doch ein 3-Way um einen #1-Contender Spot ging ebenso verloren, wie ein 4-Way um einen Platz beim King of the Ring 2010. Danach waren Jens' Chancen auf das große Gold erst einmal dahin und es folgte eine lange Durststrecke. Kurz vor der erneuten Schließung der Promotion nach The Bash startete Jens eine Fehde mit Kenny Alpha, während derer Jens Alpha einen neuen Look verpassen wollte. Alpha überstand die erneute Schließung nicht und Jens stand bis zur Survivor Series 2010 ersteinmal ohne Gegner da. Doch bei einem Internet-Feedback für eine Backlash-Ausgabe kam er sich mit Max & Paul Brandt in die Haare und fehdete mit diesen bis ECW #24. Jens konnte während dieser Fehde sowohl Max in einem Tables Match, als auch beide Brandts gemeinsam in einem Tag Team Match mit Leon Chame besiegen.

Erfolge

Titel

SAW100

  • Platz 49 in den SAW100 2009
  • Platz 25 in den SAW100 2010
  • Platz 54 in den SAW100 2011
  • Platz 72 in den SAW100 2012
  • Platz 4 in den SAW100 2013
  • Platz 1 in den SAW100 2014
  • Platz 36 in den SAW100 2015

Year End Awards