FANDOM


Daniel Bryan, früher auch als Bryan Danielson bekannt, ist ein seit Ende 2015 bei Ignition aktiver Wrestler. Er ist vor Allem für sein LOL-Movement bekannt, das viele Anhänger gefunden hat. 2011 debütierte er bei Backlash als Tag Team-Partner von Nigel McGuinness zusammen im Team The New Standard, das aber bald wieder verschwand. 2013 hatte er noch einen kurzen Singles Run bei Backlash.

Biographie

The New Standard

Siehe The New Standard (alt)

Singles-Run bei Backlash

Im Royal Rumble Match 2013 feierte Bryan Danielson, der sich fortan Daniel Bryan nannte, überraschend sein Comeback, konnte aber nicht gewinnen. In der Folge erklärte er, ein geläuterter Mann zu sein und wollte fortan allen beweisen, dass er ein ehrlicher und aufrichtiger Mensch ist. Der erste, den er erfolgreich davon überzeugen konnte, war Christopher Daniels, dem gegenüber er bis zu einem offiziellen Match jede Gewaltanwendung verweigerte.

Wenig später suchte Sterling James Keenan sich Daniel Bryan als sein erstes Opfer nach seinem Debüt aus und attackierte ihn immer wieder. Bei The Bash verlor Bryan ein Match gegen SJK und verschwand kurz darauf wieder aus den Shows.

Ignition

Ende 2015 kam Daniel Bryan zu Ignition. Seine Einstellung, keine Gewalt außerhalb von Matches anwenden zu wollen, behielt er dabei. Neu war jedoch das LOL-Movement: Eine stetig wachsende Schar von Anhängern, die Bryan "LOL" zurufen und ihn so auch in Kämpfen anfeuern. Es entwickelte sich eine Fehde mit Baron Corbin und Claudio Castagnoli, die Bryan beim Royal Rumble 2016 verlor. Auch eine Auseinandersetzung mit Mil Muertes verlor Bryan bei WrestleMania 10, doch sein enormer Fanzuspruch und eine herzerweichende Promo sorgte dafür, dass die General Manager ihn überraschend in ein Turnier um den #1-Contenderspot auf den SAW World Heavyweight Title von Raven bookten. Weniger überraschend war dann, dass Bryan sämtliche Turniermatches verlor. Daraufhin geriet Bryan mal wieder in eine kleine Krise, kehrte aber im Herbst zurück und legte sich erneut mit Baron Corbin an. Dieser wollte ihn davon überzeugen, dass seine Gewaltvermeidung der Grund für seine Schwäche sei. Bryan war sich nicht sicher, doch als Corbin ihn bei der Tenth Anniversary Show besiegte, änderte Bryan seine Einstellung.

Neue Einstellung

Bryan konnte als nächstes eine Battle Royal gewinnen und sicherte sich somit das Recht, beim Royal Rumble 2016 gegen Yokozuna um dessen Initial Ignition Title anzutreten. Im Lauf dieser Auseinandersetzung griff Bryan erstmals in seiner Karriere einen Gegner außerhalb eines offiziellen Kampfes an, auch wenn diesem Erfolg einige missglückte Versuche voraus gingen. Das Titelmatch beim Rumble verlor Bryan dann aber wieder.

Erfolge

SAW100